Memo an mich selbst

22 Jan
  • Der Schlüssel, für mich, zum Glücklichsein ist die bedingungslose Liebe mir selbst gegenüber. Nur wenn ich nicht mit mir selbst in Konflikt stehe kann ich meine Ziele verwirklichen und glücklich sein.
  • Es ist wichtig seine Bedürfnisse und Wünsche klar zu definieren und auszusprechen. Dadurch haben andere die Möglichkeit Bedingungen zu schaffen, die es mir ermöglichen ich selbst zu bleiben.
  • Ich darf meine Ziele nicht aus den Augen verlieren und muss mich an meine Beweggründe für diese Ziele erinnern.
  • Ich muss zu mir selbst stehen und ebenso hinter meinen Entscheidungen. Meine Persönlichkeit ist das, was mich ausmacht. ich bin keine starke Frau, dafür habe ich Fähigkeiten und Eigenschaften, die mich zu einer liebenswerten Frau machen. Hierfür muss ich auch zu meiner sensiblen Seite stehen und diese öfters reflektieren, da sie mein innerstes Wohlbefinden wiederspiegelt und meine Persönlichkeit prägt.
  • Jemanden zu lieben ist legitim, jedoch muss man diese Person gehen lassen, wenn sie die selben Gefühle nicht zurück geben kann. Jemanden loszulassen muss nicht zwangsweise bedeuten aufhören müssen zu lieben.
  • Ich bin nicht alleine! Und wenn niemand da ist, so habe ich mich!

(In einem Café in Amsterdam 2013)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: